Reiseführer für Osterzgebirge in Sachsen

Das Osterzgebirge umfasst – wie der Name schon sagt – den östlichen Teil des sächsischen Erzgebirges. Genauer gesagt die Region zwischen dem Tal der Flöha und dem Elbsandsteingebirge sowie zwischen der sächsischen Staatsgrenze bis zum Erzgebirgsvorland. Im Osterzgebirge gibt es zahlreiche Burgen und Schlösser, landschaftlich reizvolle Täler und Kämme, sowie sehenswerte Orte und Städte wie Freiberg, Altenberg oder Dippoldiswalde. Besonderes Augenmerk verdienen auch die Flusslandschaften der Roten und Wilden Weißeritz, sowie der Freiberger Mulde und der Müglitz.

Die 22 Stätten des UNESCO Weltkulturerbe Montanregion Erzgebirge - Krušnohoří
Es ist vollbracht. Nach jahrelanger Bewerbungsphase ist das Erzgebirge mit seiner Bergbaugeschichte seit...
weiterlesen
Zwischen Apfelblüte und Orangenbaum - Eine Radtour südöstlich von Dresden
Besonders jetzt im Frühjahr, wenn alles blüht, ist die Radtour im Südosten Dresdens eine wahre Augenfreude....
weiterlesen
Ein Besuch des Spielzeugdorfs Seiffen
Was wäre Weihnachten im Erzgebirge ohne das kleine Seiffen? Unvorstellbar. Das Spielzeugdorf im Herzen...
weiterlesen
Auf den Spuren der Lockwitztalbahn
Viel ist nicht mehr übrig von der einstigen Straßenbahn, die in Dresden startete und über Landes bis...
weiterlesen
Dippoldiswalde - Zwischen Elend, Oberhäslich, Niederpöbel und Oberpöbel
Dipps, die Große Kreisstadt im Osterzgebirge nahe Dresden, hat neben kuriosen Ortsteilnamen mehr zu bieten....
weiterlesen
Rechenberg-Bienenmühle - Mehr als nur Bier.
Zugegebenermaßen kannte ich bis 2013 den Ort Rechenberg-Bienenmühle nicht wirklich. Bis ich anno dazumal...
weiterlesen
Flugzeugmuseum Cämmerswalde - Einblicke in die DDR-Fluggeschichte
Es sind nur 3 Flugzeuge und einige weitere Ausstellungsstücke und dennoch ist das Flugzeugmuseum in Cämmerswalde...
weiterlesen
Ein Museum der Superlative - Nussknackermuseum Neuhausen
Mir kommt es fast so vor, als wolle Uwe Löschner, der Inhaber des Nussknackermuseums in Neuhausen ein...
weiterlesen
Prominenter Besuch im Bergdorf Maxen
Viele kennen das kleine Dorf Maxen wegen seiner Freilichtbühne. Doch in der kleinen Gemeinde gibt es...
weiterlesen
Der Kammweg - Dort, wo das Erzgebirge am schönsten ist.
Es sind 17 mal mehr, mal weniger lange Tagesetappen von Geising nahe Altenberg bis hin ins thüringische...
weiterlesen
Südtiroler Flair vom Namensvetter - Die Burg Tharandt
Ein Südtiroler Burgherr namens Boriwo de Tarant wird als Burgherr auf der Burg Tharandt eingesetzt. Doch...
weiterlesen
Mehr als ein guter Grund - Ein Wochenende in Rabenau
Das kleine Stuhlbauer-Städtchen in Nachbarschaft zu Dippoldiswalde, Freital und Bannewitz ganz in der...
weiterlesen
Eine Wanderung durch den romantischen Rabenauer Grund
Seit dem verheerenden Hochwasser 2002 hat die Rote Weißeritz großen Schaden im Rabenauer Grund angerichtet,...
weiterlesen
Geising - Sehenswerter Blick zurück ins Mittelalter
Es scheint, als ob die Region um das obere Müglitztal lange Zeit von Industrialisierung und baulichen...
weiterlesen
Lauenstein - Kleine Gemeinde mit Burg und Schloss
Im oberen Müglitztal auf einem Bergsporn thronend findet sich die Burgruine und das Schloss Lauenstein....
weiterlesen
Schienenstrang der Lockwitztalbahn

Auf den Spuren der Lockwitztalbahn

Viel ist nicht mehr übrig von der einstigen Straßenbahn, die in Dresden startete und über Landes bis nach Kreischa fuhr. Begleitet mich auf meiner Spurensuche im Lockwitztal entlang der ehemaligen Lockwitztalbahn.

mehr erfahren »

Der Kammweg – Dort, wo das Erzgebirge am schönsten ist.

Es sind 17 mal mehr, mal weniger lange Tagesetappen von Geising nahe Altenberg bis hin ins thüringische Blankenhain auf deren insgesamt 289 km das Erzgebirge und Vogtland durchwandert werden kann. Der Weg führt dich durch Wälder bergauf und bergab zu den schönsten Orten, Gipfeln und Sehenswürdigkeiten des Erzgebirges. Und fast

mehr erfahren »
Bizarre Felsformationen im Rabenauer Grund

Eine Wanderung durch den romantischen Rabenauer Grund

Seit dem verheerenden Hochwasser 2002 hat die Rote Weißeritz großen Schaden im Rabenauer Grund angerichtet, bei der der Grund vieles von seiner wildromantischen Stimmung eingebüßt hat. Dennoch lohnt eine Wanderung seit der schrittweisen Wiederherstellung als Wandergebiet wieder.

mehr erfahren »
Geising im Erzgebirge

Geising – Sehenswerter Blick zurück ins Mittelalter

Es scheint, als ob die Region um das obere Müglitztal lange Zeit von Industrialisierung und baulichen Veränderungen verschont geblieben ist. Neben Lauenstein mit seinem Schloss und Bärenstein mit seinem wunderschönen Marktplatz ist auch der Ortskern von Geising nahezu unverändert seit dem 16. Jahrhundert erhalten geblieben.

mehr erfahren »
Marktplatz Lauenstein

Lauenstein – Kleine Gemeinde mit Burg und Schloss

Im oberen Müglitztal auf einem Bergsporn thronend findet sich die Burgruine und das Schloss Lauenstein. Die kleine Gemeinde ist eine der ältesten Siedlungsgründungen Sachsens und gehört heute zu Altenberg. Der mittelalterlichen Charakter im Zentrum lädt zu einem kleinen, kurzen Spaziergang ein.

mehr erfahren »