Mit einem zusätzlichen freien Tag bietet sich wieder mal genügend Gelegenheiten Sachsen zu erkunden und verschiedene Veranstaltungen im Freistaat zu besuchen. Die schönsten, größten und bekanntesten stelle ich Euch in meiner neuen Übersicht vor.

1. Deutscher Mühlentag am Pfingstmontag

Die Neumannmühle - Start und Ziel der Wanderung
Die Neumannmühle im Kirnitzschtal

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach. Klipp Klapp. Wer schon immer mal einen Blick hinter die Kulissen einer Mühle wagen wollte, erfahren will was die Mühle antreibt und was in ihr produziert wird, der hat am Pfingstmontag dazu Gelegenheit. Im gesamten Freistaat gibt es zahlreiche Mühlen die ihre Tore an diesem Tag in der Kernzeit von 10-17 Uhr öffnen und Interessierten einen Blick auf die jahrhundertealte Technik ermöglichen. Ob die Windmühle in Syrau, die Eisenmühle nahe Leipzig, die KRABAT-Mühle oder eine der vielen Bockwindmühlen, Wassermühlen oder Windmühlen im Freistaat – ein Besuch ist überall lohnend. Insgesamt 199 Mühlen laden ihre Besucher zur Besichtigung ein. Eine gute Übersicht ist hier zu finden: www.muehlen-dgm-ev.de

2. Im Zeichen des Bieres

Albrechtsburg Meißen mit Dom
Albrechtsburg Meißen mit Dom

Frühschoppen im Biergarten. Wer mag es nicht? Doch wer ein wenig mehr über das Bier und seine Geschichte erfahren möchte, dem sei die Sonderausstellung „Bier“ auf der Albrechtsburg in Meißen nahegelegt. Bis zum 1. November 2015 kann man sich über die 1000jährige Geschichte des Bierbrauens informieren und nach der Ausstellung Bier von einer der vielen sächsischen Brauereien verkosten, die sich wöchentlich mit dem Ausschank abwechseln.

Internationaler geht es in Leipzig her. Auf der 17. Leipziger BIERBÖRSE findet das größte Bierfestival in Mitteldeutschland statt. Vier Tage lang werden bis Pfingstmontag im internationalen Biergarten vor dem Leipziger Völkerschlachtdenkmal über 900 Biersorten aus 130 Ländern und allen 5 Kontinenten angeboten. Platz genug ist mit mehreren tausend Sitzplätzen reichlich vorhanden.

3. Park-& Blütenfest in Kromlau

Mit seiner über 50jährigen Geschichte gehört das Park-& Blütenfest in Kromlau zu den traditionsreichsten Volksfesten in der Region. Das abwechslungsreiche Programm für die ganze Familie und der wunderschöne Kromlauer Rhododendronpark locken Jahr für Jahr bis zu 20.000 Besucher in den kleinen Gablenzer Ortsteil. Das Fest findet vom Freitag vor Pfingsten bis Pfingstmontag statt. Infos zum Programm gibt es unter www.bluetenfest.kromlau-online.de.

4. Pfingstfest auf Burg Weesenstein

Schloss Weesenstein im Müglitztal
Schloss Weesenstein im Müglitztal

Gaumenfreuden der Zuckerbäcker, Garbräter und Mundschenke, Wundervolles von Spielleuten und Komödianten, Ritterturniere zweimal täglich, Märchenspiele für die Kleinen und Seilkunst der Spitzenklasse. Das alles kann man auf der Burg Weesenstein beim fast schon traditionellen Weesensteiner Mittelalterfest erleben. Erinnert wird an dem Fest auch an die schwere Zeit der Hussiten und an den 600. Todestag des großen Reformators Jan Hus. Das Mittelalterfest ist eine gute Gelegenheit, um das leicht verrückte Schloss zu besichtigen.

5. Wave Gothic Treffen in Leipzig

An den außergewöhnlichen Anblick von tausenden Jungen Leuten in ihren schwarzen viktorianischen Kleidern und Gewändern haben sich die Leipziger gewöhnt. Das alljährlich stattfindende Wave Gotik Treffen in Leipzig gehört zu Pfingsten mittlerweile zu Leipzig wie die Buchmesse. Besonders das Picknick im Park ist seit Jahren fester Bestandteil des Events auf dem nicht nur Rokoko und Biedermeier angesagt sind, sondern auch die ein oder andere ausgefallen Kostümierung zu sehen ist. Und ganz nebenbei spielen zahlreiche Bands der Szene auf, finden Fledermausführungen im Friedhof statt und zahlreiche Veranstaltungen in Kirchen, Ateliers, Theatern und in Varietés statt. Umfangreiche Infos bietet die offizielle Seite: www.wave-gotik-treffen.de

6. Gärten und Parks

Am Rhododendronpark Dresden-Wachwitz
Am Rhododendronpark Dresden-Wachwitz

Die Natur erblüht und zeigt sich insbesonders an Pfingsten von ihrer schönsten Seite. Warum also mal nicht in einen der zahlreichen Parks und Gärten des Freistaats einen Ausflug unternehmen und sich von der Schönheit der blühenden Natur verzaubern lassen. Der Rhododendronpark Wachwitz, der Barockgarten Großsedlitz, Schloss und Park Pillnitz, der Schloss & Park Lichtenwalde nahe Chemnitz oder der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau seien an dieser Stelle nur stellvertretend für die vielen Parks und Gärten in Sachsen genannt.

7. Zoobesichtigung in Sachsens Zoos

Die sächsischen Zoos veranstalten an Pfingsten Besonderes. So lädt der Zoo Dresden zum Entdeckerwochenende ein, der Zoo Liepzig wartet mit einem poetisch, literarischen Pfingstspektakel auf und der Zoo Bischofswerda lädt zum Pfingstkonzert ein. Doch auch die anderen Zoos, Wildparks und Tiergehege in Sachsen freuen sich über einen Besuch.

8. Historisches in Sachsens Burgen und Schlössern

Neben dem Schloss Weesenstein bieten auch andere Sächsische Burgen und Schlösser Veranstaltungen zu Pfingsten an. Im vogtländischen Oelsnitz findet auf Schloss Voigtsberg das alljährliche Historische Schlossfest mit vielen Gauklern, Musikanten und Handwerkern statt. Schloss Moritzburg bietet seinen Besuchern Führungen im historischen Gewand und ein buntes Rahmenprogramm und auch die anderen Burgen und Schlösser in Sachsen bieten zu Pfingsten die Gelegenheit für ausgiebige Besichtigungen.

9. Königlich-Sächsische Traditionen in Bad Elster

Der Pfingstsonntag gehört den Pferden. Zum 12. Mal findet die beliebte „EQUIPAGE Bad Elster – Edle Pferde & Historische Kutschen“ statt. Historische Gespanne fahren vor dem Kurbad Bad Elster auf und vermitteln so ein Bild von vergangenen Zeiten, als Sachsens Könige und Fürsten hier halt machten um sich durch die heilenden Quellen im Bäderwinkel des Vogtlands gesunden zu lassen.

10. Und sonst so?

Wer noch nicht fündig geworden ist, der kann schwingend zum Dixielandblues auf Schloss Wackerbarth feiern, den Moritzburger Leuchtturm besteigen oder zu den Batzdorfer Pfingstfestspielen gehen. Und natürlich kann man sich auch noch ein wenig Inspiration von meinen vorgestellten Osterausflügen in Sachsen holen. Viele meiner Ostertipps kann man auch an Pfingsten unternehmen.

Matthias
Als gebürtiger Vogtländer, der in Chemnitz zur Berufsschule ging, in Dresden studiert und lebt, ist mir Sachsen ans Herz gewachsen. Meine Begeisterung über die Sehenswürdigkeiten des Freisaats möchte ich gerne mit anderen teilen. Mehr über mich und den Blog erfahrt ihr auf der Über mich-Seite

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.