Einen kleinen Abstecher bei sonnigem Wetter ist der Rhododendronpark in Wachwitz immer wert. Etwas versteckt in den Dresdener Weinhängen erwartet den Besucher ein farbiges Blütenspektakel.

Der Rhododendronpark Dresden-Wachwitz

Rhododendren im Rhododendronpark Dresden-Wachwitz
Rhododendren im Rhododendronpark Dresden-Wachwitz

Unweit des ehemaligen königlichen Weinberg im Elbhang von Wachwitz in Dresden nahe des Schloss Wachwitz liegt der 10.000 m² große Rhododendronpark Wachwitz. 1000 Rhododendren mit 200 Sorten, 60 Arten und vielen Sorten von Bäumen und Ziersträuchern bieten dem Besucher eine große Farbenvielfalt.

Die noch recht junge Parkanlage wurde zwischen 1970 und 1972 vom Gartenbauingenieur Karl Scholz und seinen Helfern angelegt. Nach der Fertigstellung wurde der Park der Öffentlichkeit übergeben. Abseits des viel besuchten Parks in Pillnitz und der Sehenswürdigkeiten der Dresdner Altstadt findet man hier einen wundervollen Ausgleich voller Ruhe und Idyll.

Blütezeit von Rhododendren

Rhododendren im Rhododendronpark Dresden-Wachwitz
Rhododendren im Rhododendronpark Dresden-Wachwitz

Zwar blühen Rhododendren von Januar bis August, jedoch blühen die meisten von Ende April bis Anfang Juni.  Die teilweise sehr prachtvolle, intensive Blüte macht das Heidekrautgewächs bei Gärtnern und Hobbygärtnern sehr beliebt. Von den über 1000 Arten Rhododendren ist ein Großteil giftig. Die meißten von ihnen gedeihen in Asien. Immerhin 60 verschiedene sind hier im Rhododendronpark Wachwitz zu bestaunen. Die Farbpalette reicht hier von weiß über rosa und violett bis hin zu roten Rosenbäumen – so die aus dem Griechischen übersetzte Bedeutung. Die Rhododendren harmonieren hier sehr gut miteinander.

Öffnungszeiten und Eintritt in den Rhododendronpark Wachwitz

Rhododendronpark Dresden-Wachwitz
Rhododendronpark Dresden-Wachwitz

Der Rhododendronpark ist kostenfrei zu besichtigen und öffentlich zugänglich. Der Rhododendrongarten im Schlosspark Wachwitz kann somit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang besichtigt werden. Große Wiesen lockern den Park auf und zahlreiche Bänke bieten schöne Ausruhmöglichkeiten inmitten der Farbenpracht.

Der Weg in den Rhododendrongarten im Schlosspark Wachwitz

Am Rhododendronpark Dresden-Wachwitz
Am Rhododendronpark Dresden-Wachwitz

Der Park selbst ist nur schwer zu finden, da er nicht ausgeschildert ist. Am besten erreicht man ihn mit dem Auto über die Calberlastraße und den Josef-Hegenbarth-Weg. Von hier aus sind es dann nur noch wenige Meter in den Park hinein. Eine Anreise mit dem Bus ist ebenso möglich. Die Buslinie 63 hält an der Haltestelle „Carlberlastraße“ von der man auch in wenigen Minuten im Park ist.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Gut verbinden lässt sich der Besuch des Rhododendrongartens im Schlosspark Wachwitz sehr gut mit einer Besichtigung des Blauen Wunders, des Körnerplatz und einer Fahrt mit einer der beiden Dresdner Bergbahnen, die sich ganz in der Nähe befinden.

Matthias
Als gebürtiger Vogtländer, der in Chemnitz zur Berufsschule ging, in Dresden studiert und lebt, ist mir Sachsen ans Herz gewachsen. Meine Begeisterung über die Sehenswürdigkeiten des Freisaats möchte ich gerne mit anderen teilen. Mehr über mich und den Blog erfahrt ihr auf der Über mich-Seite

2 Kommentare

  1. Bitte mal den Straßennamen korrigieren: „Calberlastr.“ Sonst findet man im Netz die Haltestelle nicht und den Park nur mit Mühe!
    Mit freundlichen Grüßen Cordula Heß

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.