Das ganze Jahr über weht ein Huch von Geschichte durch die dicken Mauern von Sachsens Burgen und Schlössern. Doch zur Weihnachtszeit ist dieser besonders stark zu spüren.

Märchenhaft, verzaubert, romantisch, historisch. Wer auf Sachsens Schlösser zur Weihnachtszeit weilt, wird begeistert sein. In den Burghöfen und auf den Schlossplätzen von Sachsens Burgen und Schlössern werden in unvergleichlichem Ambiente Weihnachtsmärkte aufgebaut und laden den Besucher zu einem gemütlichen Bummel ein. Im Anschluss kann in die Geschichte der Burgen eingetaucht werden und die Ausstellungen der Herrscherhäuser besucht werden.

Besonders gelungen und schön sind dabei zum Beispiel der Weihnachtsmarkt auf Schloss Proschwitz im Elbland oder auf der Festung Königstein in der Sächsischen Schweiz. Doch auch andere Burgen und Schlösser brauchen sich nicht zu verstecken.

Weihnachten im Stallhof <a href="https://www.flickr.com/photos/paleontour/3115235979/">Paleontour</a>
Weihnachten im Stallhof, Paleontour,

 

Auf und in folgenden Burgen und Schlössern finden romantisch schöne Weihnachtsmärkte und Veranstaltungen statt:

An allen Adventswochenenden

  • Im Stallhof des Dresdner Schlosses findet ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt statt. Unter der Woche ist der Eintritt kostenfrei. An Wochenenden muss Eintritt bezahlt werden.
  • Auf Festung Königstein findet an allen vier Adventswochenenden der Historische Weihnachtsmarkt statt. Er gilt als einer der schönsten in der Umgebung
  • Die Burg Scharfenstein lädt zum Adventszauber anno 1900 an allen 4 Adventswochenenden ein und entführt den Besucher in eine längst vergangene Zeit voll weihnachtlichem Zauber
  • An den Adventswochenenden öffnet von Freitag bis Sonntag die Zwickauer Schlossweihnacht auf Schloss Osterstein

Am 1. Adventswochenende

  • Am 1. Advent öffnet die Burg Mylau seine Pforten mit einem Weihnachtsmarkt ebenso wie die Schlossweihnacht auf Schloss Waldenburg
  • Das Schloss Proschwitz im Elbland lädt zur Proschwitzer Schlossweihnacht am ersten Adventswochenende von Donnerstag bis Sonntag ein.

Am 2. Adventswochenende

  • Am zweiten Adventswochenende lädt Schloss Glauchau zum Historischer Märchen-Weihnachtsmarkt ebenso ein wie Schloss Colditz mit seiner alljährlichen Schlossweihnacht. Und auch auf Schloss Burgk in Freital findet der Freitaler Schlossadvent statt
  • Ebenfalls am zweiten Wochenende begrüßt der Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt auf Schloss Machern im Burgen-und Heideland seine Gäste

Am 3. Adventswochenende

  • Der dritte Advent steht ganz im Zeichen des weihnachtlichen Schlossspektakels im mittelalterlichen Ambiente in Strehla
  • Beim Advent im Schloss Schlettau am 3. Advent werden Märchen vorgelesen, ein Posaunenchor tritt auf. Zudem werden Liköre in der Likörwerkstatt verköstigt und zahlreiche traditionelle Produkte feilgeboten
  • Die längste Glühweintheke Sachsens erwartet den Freund heißer alkoholhaltiger Getränke am 3. Advent im Schloss Wildeck zu Zschopau.

Am 4. Adventswochenende

  • Die Schlossweihnacht auf Schloss Voigtsberg im vogtländischen Oelsnitz lädt am letzten Wochenende zu Speis, Trank und Handwerkskunstbestaunung ein.

 

Fernab der Schlösser gibt es natürlich noch jede Menge weitere Weihnachtsmärkte. Die wohl umfassendste Übersicht sächsischer Weihnachtsmärkte findest du auf www.weihnachtsmaerkte-in-deutschland.de. Meine schönsten Weihnachtsmärkte in Sachsen stelle ich euch in einem anderen Beitrag vor.

Matthias
Als gebürtiger Vogtländer, der in Chemnitz zur Berufsschule ging, in Dresden studiert und lebt, ist mir Sachsen ans Herz gewachsen. Meine Begeisterung über die Sehenswürdigkeiten des Freisaats möchte ich gerne mit anderen teilen. Mehr über mich und den Blog erfahrt ihr auf der Über mich-Seite

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.