Ein Abstecher ins Neorenaissance-Schloss Schönfeld bei Radeburg

Darüber schreibe ich

Ein privater Besuch in Radeburg veranlasste mich auf dem Rückweg am Schloss Schönfeld in Radeburg vorbeizufahren. Das Neorenaissance-Schloss befindet sich im Ortszentrum und hat einen schönen Schlossgarten.

Schloss Schönfeld bei Radeburg
Schloss Schönfeld bei Radeburg

Gelegen am Sächsischen Jakobsweg vereint das als Wasserburg im 13. Jahrhundert erbaute Schloss die verschiedensten Baustile vergangener Epochen und gilt als eines der bedeutendsten Neorenaissanceschlösser Sachsens.

Das Schloss selbst wird heute hauptsächlich für Veranstaltungen, Konzerte und Hochzeiten vermietet und genutzt. An Tagen des offenen Denkmals können die Räumlichkeiten besichtigt werden. Sonntags ist das Schloss über Führungen besichtbar und ein Schlosscafé lädt zu Frischgebackenem und Kaffee ein.

Öffentlich zugänglich ist der Schlossgarten mit seinen geschwungenen Wegen, Teichen und Bachläufen der zu einem kleinen Spaziergang einlädt.

Zur Adventszeit – zumeist am 1. Advent – ist das Schloss Veranstaltungsort der Schönfelder Schlossweihnacht.

Weitere Schlösser in Sachsen sind in der nachfolgenden Übersicht aufgelistet:

Karte wird geladen, bitte warten...

Teile den Artikel:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Matthias
Matthias
Als gebürtiger Vogtländer, der in Chemnitz zur Berufsschule ging, in Dresden studiert und lebt, ist mir Sachsen ans Herz gewachsen. Meine Begeisterung über die Sehenswürdigkeiten des Freisaats möchte ich gerne mit anderen teilen. Mehr über mich und den Blog erfahrt ihr auf der Über mich-Seite

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auf Entdeckungsreise durch Sachsen.
Meine bisherigen Erkundungen.

Social Media

Hier kannst du weiterlesen

Get The Latest Updates

Subscribe To Our Weekly Newsletter

No spam, notifications only about new products, updates.

Themenwelten zu diesem Beitrag

Nu gugge ma hier

Des is vielleicht och was fier dich!