Vom 06. bis 08. April 2018 kommen wieder tausende Besucher zum mittlerweile 10. Dampfloktreffen Dresden. Was macht die Faszination solch einer Veranstaltung aus und lohnt der Besuch auch für Nicht-Eisenbahn-Freaks? Das haben wir Anke Berndt vom Reiseveranstalter AugustusTours gefragt.

Bitte erzähl unseren Lesern etwas zu diesem Event – wo und wann findet es statt, was erwartet die Besucher da, was ist das Besondere?

Das Dresdner Dampfloktreffen findet jedes Jahr im April auf dem Gelände des Eisenbahnmuseums in Dresden statt. Das Fest wird vom IG Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt e.V. organisiert und gilt als das größte Eisenbahnfest Deutschlands. Allein im letzten Jahr waren über 15.000 Fans aus Sachsen, Deutschland und der Welt zu Gast. Auch in diesem Jahr werden wieder mehrere Dampflokfans erwartet.

Besucher dürfen sich unter anderem auf zahlreiche Dampflokomotiven freuen, die mitunter noch nie in Dresden zu Gast waren. Es ist wirklich beeindruckend, wenn sich die Loks nach einander auf der Drehscheibe präsentieren und wie verrückt schnaufen und dampfen. Ebenfalls auf dem Programm stehen zwei Nachtfotoparaden und mehrere Sonderzugfahrten.

Zittauer Schmalspurbahn
Zittauer Schmalspurbahn

Das Dampflokfest findet jährlich statt. Gibt es 2018 ein besonderes Highlight?

Das Dampfloktreffen findet 2018 bereits zum 10. Mal statt – allein dieses Jubiläum mitzufeiern ist die Anreise auf jeden Fall wert! Absolute Höhepunkte sind außerdem die Sonderzugfahrten über die Tharandter Rampe und nach Dĕčin. Bei beiden Fahrten fahren teilweise zwei Loks parallel nebeneinander. Dabei entstehen immer die besten Schnappschüsse von den schnaufenden Giganten! Die Fahrt nach Dĕčin führt zudem durch die herrliche Sächsische Schweiz. Könnte es eine schönere Kulisse geben?

Speziell für Fotografen bietet das Festival am Freitag und Samstag traditionell eine Nachtfotoparade, bei der die Teilnehmerzahl limitiert ist. An diesen Abenden werden die Loks auf der Drehscheibe den Fotografen in idealem Licht präsentiert.

Ich bin echt kein Eisenbahn-Freak – ist das Fest für mich trotzdem ein lohnenswerter Ausflug?

Zugegeben, auch in unserem Büro ließen sich nicht alle Kolleginnen sofort für die nostalgischen Dampfriesen begeistern. Aber wer einmal neben einem dieser Wunder der Technik steht, der kann nur beeindruckt sein. So viel Ingenieurskunst… und das, obwohl man damals längst nicht über die heutigen Hilfsmittel verfügte.

Fazit: Auch für weniger enthusiastische Besucher lohnt sich der Besuch des Dampfloktreffens. Das Programm ist wunderbar vielseitig. Am Samstagabend wird beispielsweise im Lokschuppen des Eisenbahnmuseums Live-Musik à la „Dampf und Dixie“ geboten (gesonderter Eintritt).

Als Reiseveranstalter organisiert Ihr Reisen zum Dampfloktreffen. Wer sind Eure Gäste und woher kommen Sie?

Zum Dampfloktreffen begrüßen wir jährlich Gäste aus England, Italien, Österreich und der Schweiz. Viele Gäste nutzen dieses Event auch einfach als Anlass, um nach Dresden zu reisen und zu sehen, was sich hier alles in den letzten Jahren getan hat.

Da ich aus Dresden bin, brauche ich keine Übernachtung. Bekomme ich bei Euch auch nur Tickets und was kosten die?

Bei AugustusTours können Tagestickets und Tickets für die Nachtfotoparaden in Verbindung mit Tickets für die Sonderzugfahrten erworben werden. Die Tagestickets kosten 15,00 €* pro Person und Tag inklusive Bratwurst, die Tickets für die Nachtfotoparaden kosten ebenfalls 15,00 €* pro Person und Abend. Die Karten für die Sonderzugfahrten sind ab 42,00 €* pro Person und Fahrt erhältlich.

* zzgl. 2 € Bearbeitungsgebühr

Anne-Kathrin
Als gebürtige Dresdnerin habe ich in Leipzig und im Erzgebirge studiert und war auf verschiedenen Stationen beruflich im Tourismus in Sachsen tätig. Mittlerweile bin ich als Marketingberaterin selbstständig. Ich lebe in Dresden, nutze hier sehr gern das vielfältige Kulturangebot und erkunde beruflich und in der Freizeit mit Begeisterung das schöne Sachsen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.