Zwischen Stolpen und Pirna gibt es einen Aussichtsturm von besonderer Schönheit und Bedeutung. Im Ortsteil Ebersfeld befindet sich auf 328m Höhe ein Turmschlösschen. Dieses ist von seiner Gestalt, Innenausstattung und Aussicht in dreierlei Beziehung schön. 

Aussicht ins Umland vom Belvedere
Aussicht ins Umland vom Belvedere

Die schöne Gestalt des Turmschlösschens

Das Belvedere "Schöne Höhe"
Das Belvedere „Schöne Höhe“

Besonders auffällig ist die kompakte Form des Schlösschens. Seine kompakt quadratische Form und die großen Fenster auf der Vorderseite des Turmes machen neugierig und wirft Fragen auf:

Wozu wurde der Turm gebaut?

Nun, dies ist einfach zu beantworten. Der Turm auf der Schönen Höhe gilt als früheste Goethe-Verehrungsstätte. Johann Gottlob von Quandt, Kunsthistoriker verwirklichte damit seinen Traum, dem von ihm hochgeschätzten Dichter Johann Wolfgang von Goethe ein Denkmal zu setzen.

Was verbirgt sich hinter den Fenstern?

Hinter den Fenstern verbirgt sich ein imposant ausgestalteter Festraum und der Aufgang zur Aussichtsplattform. Im Festraum kann geheiratet werden. Auch finden nach Absprache Führungen durch das Turmschlösschen statt.

Die schöne Innengestaltung des Belvedere

Drei Jahre nach der Einweihung 1832 malte der spätere Professor der Kunstakademie Dresden Carl Peschel die Fresken zu den Goethedichtungen „Der Sänger“, „Der Fischer“, „Erlkönig“, „Geistergruß“, „Der König in Thule“ sowie zum „Märchen von der grünen Schlange“. Und auch Gottfried Semper trug zum Gelingen der Innengestaltung bei. Seine Entwürfe waren es, die der heutigen Deckengestaltung Form und Aussehen gaben. Noch heute lassen sich die Malereien zu den Führungen durch das Turmschlösschen sonntags 13-17 Uhr zwischen Ostern und dem 15. Oktober bestaunen.

Die schöne Aussicht von der Schönen Höhe

Zu den Öffnungszeiten der nebenan befindlichen Gaststätte ist es zudem jedermann möglich, den Turm zu besteigen und die Aussicht zu genießen. Denn dann erhälst du den Schlüssel für das Tumschlösschen beim Wirt. Dieser ist zwischen Ostern und Ende Oktober von Mittwoch bis Montag von 11-20 Uhr anwesend. Zwischen November und Ostern kannst du nur von Freitag bis Sonntag 11-20 Uhr nach dem Schlüssel für den Turm fragen.

Die Gaststätte beim Belvedere
Die Gaststätte beim Belvedere

Nachdem du die 87 Stufen erklommen hast und oben angekommen bist, genießt du einen fabelhaften 360 Grad Rundumblick über die Umgebung, die Sächsich-Böhmische Schweiz, das Osterzgebirge, das Lausitzer Bergland, das Erzgebirge und Erzgebirgsvorland, das Schönfelder Hochland sowie den Karswald und das Radeberger Land.

Blick vom Belvedere auf die Sächsische Schweiz
Blick vom Belvedere auf die Sächsische Schweiz

Die Gipfel der Sächsischen Schweiz mit dem Papststein, Lilienstein, Gohrisch, Pfaffenstein und der Festung Königstein, sowie vielen weiteren sind bei schönem Wetter deutlich zu erkennen. Und auch die Festung Stolpen oder den Dresdener Borsberg erkennt man von hier oben deutlich.

Das Belvedere zwischen Pirna und Stolpen ist einen kleinen Ausflug wert. Parken lässt es sich unmittelbar zu Fuß des Turmes. Wanderer können in verschiedenen Touren das Belvedere „Schöne Höhe“ erlaufen. Einige Wanderwege führen hier hoch und verlaufen durch das Umland.

Matthias

Als gebürtiger Vogtländer, der in Chemnitz zur Berufsschule ging, in Dresden studiert und lebt, ist mir Sachsen ans Herz gewachsen. Meine Begeisterung über die Sehenswürdigkeiten des Freisaats möchte ich gerne mit anderen teilen. Mehr über mich und den Blog erfahrt ihr auf der Über mich-Seite

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.