Kostenlos in die Städtischen Museen Dresden

Ein besonders nettes Angebot gibt es seit einiger Zeit von den Städtischen Museen Dresden. Diese kann man kostenfrei besichtigen. Was ihr dafür tun müsst und welche Museen das sind erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Stadtmuseum Dresden

Über 800 Jahre Stadtgeschichte kann man im Stadtmuseum Dresden erleben. Nahe der Frauenkirche im Landhaus präsentiert sich Dresden mit seiner umfangreichen Geschichte mit über 1000 Exponaten. Interessante FIlminstallationen zeigen zudem filmisch die Entwicklung der Stadt im letzten Jahrhundert. Sehenswert – weil besonders exotisch und ausgefallen ist zudem die extrem auffällige Außentreppe des Landhauses.

Städtische Galerie Dresden

Die städtische Kunstsammlung umfasst rund 1.900 Gemälde, 800 plastische Arbeiten und 20.000 Arbeiten auf Papier. Die frühesten Werke der Ausstellung entstammen dem 16. Jahrhundert, die meisten Exponate sind jedoch aus dem 19. und 20. Jahrhundert sowie von heute. Die Kunstsammlung befindet sich ebenfalls im Landhaus. Man kann also beide Museen zeitgleich besichtigen.

Technische Sammlungen Dresden

In Striesen befinden sich die Technischen Sammlungen Dresdens mit Exponaten deutscher, vorwiegend sächsischer Industrie- und Technikgeschichte. Das Museum ist besonders augenscheinlich durch seinen 48m hohen Ernemannturm, den man auch besteigen kann. Von ihm aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf Dresden.

Kügelgenhaus – Museum der Dresdner Romantik

Bereits zu Zeiten August des Starken existierte das Kügelgenhaus in der Dresdner Neustadt nahe des Marktes. Im Kügelgenhaus befindet sich eine Ausstellung zur Geschichte der Romantik in Dresden.

Carl-Maria-von-Weber-Museum

Aus dem Leben und Wirken des Komponisten Carl-Maria von Weber berichtet das Museum auf der Dresdner Straße. Neben der Dauerausstellung über den Komponisten finden vielfältige Veranstaltungen und kleine Sonderausstellungen statt. Beliebt sind die Sommerkonzerte im Garten des Hauses.

Schillerhäuschen

Das kleinste Museum Dresdens weiß einiges aus der Zeit Friedrich Schillers und dessen Besuch 1785 in der Elbflorenz zu berichten. Im kleinen Gartenhäuschen der Körnerschen Weinbergbesitzung zog sich Schiller des öfteren zurück und arbeitete am Manuskript des „Don Carlos“ und vollendete die Ode „An die Freude“. Das Museum wurde bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eingerichtet.

Kraszewski-Museum

Neben der Dauerausstellung über das Leben und Werk des polnischen Literaten Józef Ignacy Kraszewski sind im Kraszewski-Museum, das an der Priesnitz gelegen ist, temporäre Ausstellungen, die mit der Kultur und Geschichte Polens und Deutschlands verbunden sind. Das Museum arbeitet mit Galerien und anderen künstlerischen Einrichtungen in Polen und Deutschland zusammen und organisiert die Polnischen Kulturtage in Dresden.

Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis

In drei Kapiteln berichtet das Museum von der Prohliser Ortsgeschichte, vom Leben und Werk des Bauernastronomen Palitzsch und von den Grundlagen der Astronomie. Die Gegend um Prohlis hat eine 7000jährige Besiedlungsgeschichte. Spuren von Kreisgrabenanlagen zeugen davon. Heute ist Prohlis eine der größten Neubausiedlungen der Landeshauptstadt.

Kostenloser Eintritt in die Städtischen Museen

In allen oben genannten Museen ist der Eintritt freitags ab 12 Uhr (teilweise ab 13 Uhr) kostenlos. Ein besonders Angebot an alle Dresdner und Gäste, die sich mit der Geschichte und den Geschichten aus der Landeshauptstadt Dresden auseinandersetzen möchten oder Kunstwerke der Dresdner Geschichte bestaunen möchten. In weiteren Museen der vielfältigen Museumslandschaft Dresdens ist der Eintritt freitags nicht kostenlos.
­Alle Museen in Dresden sind in der Übersichtskarte aufgelistet. Die Übersicht wird fortwährend ergänzt.

Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportierenStandalone-Karte im Vollbild-Modus öffnenQR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellenAls GeoJSON exportierenAls GeoJSON exportierenAls ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Museen in Dresden

Karte wird geladen - bitte warten...

Stadtmuseum und Städtische Kunstsammlungen Dresden: 51.050117, 13.742984
Technische Sammlungen Dresden: 51.041998, 13.797684
Museum der Dresdner Romantik im Kügelgenhaus: 51.059924, 13.742899
Carl-Maria-von-Weber-Museum: 51.016792, 13.864734
Kraszewski-Museum: 51.070038, 13.762346
Schillerhäuschen: 51.057631, 13.813248
Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis: 51.007260, 13.793420
Verkehrsmuseum Dresden: 51.052118, 13.739446
Militärhistorisches Museum Dresden: 51.078492, 13.760019
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren QR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellen Als ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Technische Sammlungen Dresden
Exponate sächsischer Industrie- und Technikgeschichte kann man in den Technischen Sammlungen Dresden besichtigen.
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren QR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellen Als ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Stadtmuseum und Städtische Kunstsammlungen Dresden

Im Landhaus nahe der Frauenkirche befindet sich das Stadtmuseum und die städtischen Kunstsammlungen Dresden. Neben einem umfangreichen Blick in die Dresdener Stadtgeschichte kann man zahlreiche Gemälde aus dem 19. und 20. Jahrhundert bestaunen.

marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren QR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellen Als ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Museum der Dresdner Romantik im Kügelgenhaus

Im Kügelgenhaus nahe des Neustädter Markts befindet sich das Museum der Dresdner Romantik.

marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren QR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellen Als ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Carl-Maria-von-Weber-Museum

Nahe Schloss Pillnitz befindet sich das Carl-Maria-von-Weber-Museum mit einer Ausstellung über den Komponisten.

marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren QR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellen Als ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Kraszewski-Museum

IN der Nähe des Alaunparks an der Priesnitz gelegen befindet sich das Kraszewski-Museum über den polnischen Literaten und deutsch-polnischer Freundschaft.

marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren QR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellen Als ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Schillerhäuschen

Dresdens kleinstes Museum berichtet über die Zeit Schillers in Dresden und sein hießiges Schaffen. Das Schillerhäuschen befindet sich in der Nähe der Dresdner Bergbahnen.

marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren QR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellen Als ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis

Über die 7000jährige Siedlungsgeschichte des Dorfes Prohlis sowie über das Leben Palitzschs, einem Astronomen und Astronomie allgemein weiß das Heimat- und Palitzsch-Museum Prohlis zu berichten.

marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren QR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellen Als ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Verkehrsmuseum Dresden

Eines der bedeutendsten Museen zur Verkehrgeschichte befindet sich in Dresdens Zentrum. Zu Schiene, in der Luft, zu Wasser und auf der Straße werden verschiedenste Gefährte ausgestellt und deren Geschichte im Verkehrsmuseum präsentiert.

marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren QR Code-Bild für Standalone-Vollbild-Kartenlink erstellen Als ARML für Wikitude Augmented-Reality Browser exportieren
Militärhistorisches Museum Dresden

Das militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden veranschaulicht eindrucksvoll Militärgeschichte und klärt über die militärische Entwicklung auf.

Matthias

Als gebürtiger Vogtländer, der in Chemnitz zur Berufsschule ging, in Dresden studiert und lebt, ist mir Sachsen ans Herz gewachsen. Meine Begeisterung über die Sehenswürdigkeiten des Freisaats möchte ich gerne mit anderen teilen. Mehr über mich und den Blog erfahrt ihr auf der Über mich-Seite

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.