Die sächsische Metropole ist reizvoll an der Elbe gelegen und mit seinen einzigartigen Architekturbauten, der geschwungenen Elbauen, der Elbhänge und dem recht grünen Stadtbild äußerst vielseitig. Um einen Überblick über die Landeshauptstadt zu gewinnen gibt es zahlreiche Aussichtspunkte in der Stadt. Lernen Sie hier die schönsten kennen.

Die Frauenkirche und Kreuzkirche – Klassiker im Zentrum

Frauenkirche vom Neumarkt aus gesehen
Frauenkirche vom Neumarkt aus gesehen

Von den beiden Kirchen in der Altstadt Dresden offenbaren sich wunderschöne Blicke auf das Stadtzentrum mit der Elbe, den Elbhängen, den Sehenswürdigkeiten wie Zwinger, Schloss, Goldener Reiter, Altmarkt (im Winter mit dem Striezelmarkt), sowie in die ferne Sächsische Schweiz.

Vom Rathausturm Blicke auf die Altstadt entdecken

Rathausturm in Dresden
Rathausturm in Dresden

Der Rathausturm vom Neuen Rathaus hat von Frühling bis Herbst geöffnet und ebenfalls ein beliebter Aussichtsturm im Zentrum der Altstadt. Beeindruckend sind die 16 Statuen auf Höhe der Aussichtsplattform.

Agneshöhe am Fernsehturm

Die Agneshöhe in der Nähe des Dresdnes Fernsehturms ist ein Aussichstpunkt auf Elbe und Laubegast und beliebtes Wanderziel.

Der Fichteturm in Dresden-Plauen

Der Fichteturm in Dresden
Der Fichteturm in Dresden

Vom Fichteturm aus hat man einen schönen Blick auf Dresden und die Sächsische Schweiz. Die Aussichtsplattform von Sachsens ältestem Bismarckturm ist über eine Wendeltreppe zu erreichen.

Der Bismarckturm in Räcknitz

Bismarcksäule Dresden Räcknitz
Bismarcksäule Dresden Räcknitz

Vom Räcknitzer Bismarckturm genießt man einen Rundumblick auf das gesamte Elbtal, die Sächsische Schweiz und natürlich auf Dresden selbst.

Babisnauer Pappel in Dresdens Süden

Babisnauer Pappel südöstlich von Dresden
Babisnauer Pappel südöstlich von Dresden

Außerhalb von Dresden liegt mit der Babisnauer Pappel ein begehbarer Baum mit Aussichtsplattform auf Dresden bis hin nach Radebeul, das Elbsandsteingebirge und das Osterzgebirge.

Ausblicke von Dresdens höchstgelegenem Biergarten

In luftiger Höhe auf der Terrasse des Yenidze befindet sich ein Kuppelrestaurant mit Biergarten von dem aus man einen wunderschönen Blick auf das Ostragehege, die Elbe und die Elbhänge hat.

Blicke vom Ernemannturm auf Striesen

Vom ehemaligen Wahrzeichen eines bekannten Kameraherstellers aus  bekommt man einen reizvollen Blick über die ziegelroten Dächer des Striesener Stadtviertels und den  Schlössern des Elbtals. Der Turm ist 48 Meter hoch und umfasst zwölf Geschosse.

Der Turm der Dreikönigskirche

Seit nunmehr fast 20 Jahren kann der Turm der Dreikönigskirche wieder bestiegen werden. Nach der Kirchensanierung in den 90er Jahren, begrüßt die Dreikönigskirche seine Besucher nicht nur zum Gebet sondern auch zu einem atemraubenden Aufstieg und Ausblick auf Dresden. Von der Neustädter Seite Dresdens offenbart sich ein herrlicher Altstadtblick.

Ausblicke von den Dresdner Hellerbergen

Im Dresdner Norden lässt sich der Ausblick auf Dresden gut von den Hellerbergen genießen. Der Panoramaweg der Hellerberge führt in fast unbewohntem Gebiet auf Halden und Trümmerberge und bietet hervorragende Stadtsichten auf Dresden.

Hoher Stein am Plauenschen Grund

Aussichtsturm am Hohen Stein
Aussichtsturm am Hohen Stein

Vom Aussichtsturm Hoher Stein genießt man einen schönen Blick über den Plauenschen Grund mit der Weißeritz sowie über den Stadtteil. Der Hohe Stein ist ein Naturdenkmal und dementsprechend schützenswert.

Matthias
Als gebürtiger Vogtländer, der in Chemnitz zur Berufsschule ging, in Dresden studiert und lebt, ist mir Sachsen ans Herz gewachsen. Meine Begeisterung über die Sehenswürdigkeiten des Freisaats möchte ich gerne mit anderen teilen. Mehr über mich und den Blog erfahrt ihr auf der Über mich-Seite

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.