Bereits zum 25. Mal jährt sich am 3. August-Wochenende das Chemnitzer Heizhausfest, bei dem insbesondere Eisenbahnfreunde und Familien voll auf ihre Kosten kommen.Auf dem Gelände des früheren Bahnbetriebswerkes Chemnitz-Hilbersdorf befindet sich heute das Sächsische Eisenbahnmuseum mit seinen historischen Dampflokomotiven, Diesellokomotiven und Elektrolokomotiven sowie Personen- und Güterwagen. Von diesen Fortbewegungsmitteln vergangener Tage geht eine ganz besondere Anziehungskraft für viele aus.

Die große Gemeinschaft der Eisenbahnfreunde und Maschinenbauinteressierten schaut jedes Jahr gebannt dabei zu, wie sich die riesigen, tonnenschweren Maschinen in Fahrt setzen und schwer schnaufend durch die Lande ziehen.

Das Sächsische Eisenbahnmuseum

Lok 91 896 im Sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz
Lok 91 896 im Sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz Rainerhaufe in der Wikipedia auf Deutsch CC BY-SA 3.0

Im Chemnitzer Stadtteil Hilbersdorf nahe der Bahnstrecke Sachsen-Franken-Magistrale befindet sich seit 1992 das Sächsische Eisenbahnmuseum. Übernommen wurde es von den Eisenbahnfreunden des Verein Sächsisches Eisenbahnmuseum e.V., der die ehemaligen und denkmalgeschützten Gebäude des Bahnbetriebswerkes nach dessen Schließung übernahm und als Museum der Öffentlichkeit zugägnlich machte. Im Museum befinden sich unter anderem zwei 26-ständige Ringlokschuppen mit 20-m-Drehscheiben, eine Bekohlungsanlage mit Hochbunker und Besandungsanlagen sowie Wasserkräne, eine funktionsfähige Achssenke und weitere Einrichtungen eines funktionsfähigen Bahnbetriebswerkes für Dampflokomotiven.

Neben dem umfangreichen Bestand an Dampf-, Diesel und Elektrolokomotiven verfügt das Museum auch über eine große Sammlung betriebsfähiger Feldbahnfahrzeuge. Dies sind schmalspurige Bahnen einfachster Bauform zum Transport landwirtschaftlicher, forstwirtschaftlicher und industrieller Rohstoffe wie Holz, Torf, Gestein, Lehm und Sand. Der Materialtransport erfolgt oft mittels offener Loren. Neben der Präsentation dieser Maschinen erfährt der Besucher viel über die Geschichte der Eisenbahn in Chemnitz und im Erzgebirge.

Das Heizhausfest

Lok V 60 1120 im Sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/User:Rainerhaufe" class="extiw" title="de:User:Rainerhaufe">Rainerhaufe</a> in der <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/" class="extiw" title="de:">Wikipedia auf Deutsch</a>
Lok V 60 1120 im Sächsischen Eisenbahnmuseum Chemnitz Rainerhaufe in der Wikipedia auf Deutsch CC BY-SA 3.0

Jedes Jahr Ende August findet auf dem Gelände des Sächsischen Eisenbahnmuseums das Heizhausfest statt. Und dabei stehen dort nicht nur die museumseigenen Lokomotiven im Mittelpunkt. Jahr für Jahr gesellen sich auch Gastlokomotiven aus dem gesamten Bundesgebiet zum Fest. Lokomotiven aus dem Harz, aus Halle (Saale), Nossen oder Wittenberg geben alljährlich ihr Stelldichein auf dem ehemaligen Bahnbetriebswerk.

Die Highlights zum Heizhausfest

Für allerlei Abwechslung ist auf dem Heizhausfest gesorgt. Schon die Ausstellung der betriebsfähigen Dampflokomotiven sowie der  Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven ist sehenswert. Doch für die Eisenbahnfreunde wird an dem Wochenende noch viel mehr geboten. Der Heizhausexpress mit 2 Dampflokomotiven fährt Freitag ins Erzgebirge und Parallel- bzw. Pendelfahrten nach Freiberg am Samstag und Sonntag sorgen für unvergessliche Gleismomente. Diese werden dann von Führerstandsmitfahrten auf Dampf- und Diesellokomotiven getoppt.

Man stelle sich das Ereignis der Parallelfahrten vor: Zwei Züge fahren parallel die Strecke von Niederwiesa nach Freiberg. Der eine Zug überholt den anderen und als Fahrgast sieht man die Dampflokomotive des anderen Zuges auf der steigungsreichen Strecke am Oederaner Berg vorbeifahren. Möglich macht dies ein freies Zeitfenster des Zugfahrplans auf dieser Strecke.

Ebenfalls sehenswert ist die große Fahrzeugparade am Wochenende sowie die Nachtfotoveranstaltung am Freitag Abend.

Das Programm wird dann vom Feldbahn- und Modellbahnbetrieb sowie der Seilablaufanlage im Technikmuseum und einer Modellbahnbörse abgerundet.

Tickets für das Heizhausfest

Tickets für das Heizhausfest und die Fahrten können vor der Abfahrt im Sächsischen Eisenbahnmuseum sowie am und im Zug erhältlich. Ein Vorverkauf ist nicht möglich. Einzig und allein Komplettpakete über den Reiseanbieter Augustustours garantieren einen Sitzplatz für eine der Sonderfahrten zum Heizhausfest.

Über den Ablauf des Festes und der Fahrten informiert die Seite des Museums.

 

Quellenangabe: Beitragsbild: gravitat-OFF from Germany – Lokschuppen Bahnhof Hilbersdorf (SEM) CC BY 2.0

Matthias
Als gebürtiger Vogtländer, der in Chemnitz zur Berufsschule ging, in Dresden studiert und lebt, ist mir Sachsen ans Herz gewachsen. Meine Begeisterung über die Sehenswürdigkeiten des Freisaats möchte ich gerne mit anderen teilen. Mehr über mich und den Blog erfahrt ihr auf der Über mich-Seite

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.