Ja ja, über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Wer kennt ihn nicht?

Getreu dem Klassiker von Reinhard Mey steht der Traum vom Fliegen seit jeher in der Wunschliste vieler ganz oben. In Sachsen hast du an einigen Orten zumindest theoretisch Gelegenheit den Traum vom Fliegen näher zu kommen und dich mit der Luftfahrtgeschichte auseinanderzusetzen. Vielleicht kommst du so deinem Traum etwas näher. Ich stelle dir hier alle Luftfahrtmuseen in Sachsen vor.

Der Klassiker – Verkehrsmuseum Dresden

Neben einem Flugsimulator befinden sich im Verkehrsmuseum Dresden drei Flugzeuge und Triebwerke, die damit den Bereich der Luftfahrt im Verkehrsmuseum abdecken.

Das Militärische – Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in Dresden

Militärhistorisches Museum in Dresden
Militärhistorisches Museum in Dresden

Einige wenige militärhistorische Flieger finden sich im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden wieder. Den Großteil der Exponate mit Bezug zur Luftfahrttechnik findet man jedoch in Berlin auf dem MHM Flugplatz Berlin-Gatow. Dennoch ist auch ein Besuch des Dresdener Museums mehr als sehenswert. So sieht man beispielsweise das Raumschiff Sojus 29, mit dem Sigmund Jähn, als erster Deutsche im All, nach seinem Flug mit Sojus 31 wieder zur Erde zurückkam.

Das Praktische – Fliegendes Museum in Großenhain

Das wohl spektakulärste Luftfahrtmuseum ist jenes in Großenhain. Denn eigentlich ist es mehr eine Flugschow, denn ein Museum. Alle 19 ausgestellten Flugzeuge sind flugtauglich und gehen an Flugwochenenden, Flugtage und zu Einweisungen regelmäßig in die Lüfte. Ob Cessna, Antonov oder Himmelslaus – die Modelle in der Luft zu sehen, ist einmalige Luffahrtgeschichte – lebendig und original mit Modellen seit den 1950er Jahren.

Der Aero Park in Leipzig

In Sachsens größtem und betriebsreichsten Flughafen befindet sich mit dem Aero Park ein weiteres Luftfahrtmuseum. Allerdings befindet sich von den früher immerhin 5 Flugzeugen aus DDR-Zeiten heute nur noch eine IL-18 auf dem Gelände.

Das Luftfahrtmuseum in Rothenburg

Mit 21 Flugzeugen und 1 Hubschrauber ist das Luftfahrtmuseum eines der größeren in Sachsen. Schwerpunkt bilden Flugzeuge der NVA und der Bundesluftwaffe. Triebwerke verschiedener Flugzeuge, Fahrzeuge und Rettungsmechanismen runden die Ausstellung im Lausitzer Rothenburg ab.

Das Flugzeugmuseum in Cämmerswalde

Flugzeugmuseum Cämmerswalde
Flugzeugmuseum Cämmerswalde

Das kleines Flugzeugmuseum Sachsens befindet sich in Cämmerswalde. Gerade einmal 3 Flugzeuge, darunter eine Iljuschin Il-14, befinden sich im erzgebirgischen Cämmerswalde. Doch durch seine Begehungsmöglichkeit im Inneren avanciert das Museum zu einem kleinen Geheimtipp.

Das Raumfahrtmuseum Morgenröthe-Rautenkranz

Raumfahrtausstellung Morgenröthe Rautenkranz am Mulderadweg
Raumfahrtausstellung Morgenröthe Rautenkranz am Mulderadweg

Besonders hoch hinaus geht die Luft- und Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz. Steht hier doch alles rund ums Weltall im Mittelpunkt. Im Geburtsort des ersten Deutschen im All ist solch eine Ausstellung selbstverständlich möchte man meinen. Die Exponate und Themen des Museums können sich sehen lassen. Eine rundum gelungene Ausstellung zur Raumfahrtgeschichte mit einer originalen MiG-21F-13.

Matthias
Als gebürtiger Vogtländer, der in Chemnitz zur Berufsschule ging, in Dresden studiert und lebt, ist mir Sachsen ans Herz gewachsen. Meine Begeisterung über die Sehenswürdigkeiten des Freisaats möchte ich gerne mit anderen teilen. Mehr über mich und den Blog erfahrt ihr auf der Über mich-Seite

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.